BVB-Mannschaftssitzung verpasst: Aubameyang darf nicht spielen

Borussia Dortmunds Trainer Peter Stöger hat Pierre-Emerick Aubameyang nach wiederholtem Fehlverhalten aus dem Kader geschmissen. Gegen Wolfsburg spielte die Mannschaft gestern ohne den Top-Stürmer.

BVB-Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang durfte gestern beim Spiel gegen den VfL Wolfsburg nicht auf dem Platz stehen. Bei Twitter schrieb der BVB, dass der Top-Spieler aus dem Kader genommen wurde. Trainer Peter Störer sagte gegenüber “Sky”, dass Aubameyang eine wichtige Mannschaftssitzung am Samstag verpasst habe.

Der Spieler sei über die Entscheidung überrascht gewesen. “Er hat angedeutet, dass er es vergessen hätte, aber wir wissen alle, dass dem nicht so ist”, sagte Stöger zu “Sky”. Als Ersatz für den Gabuner spielte gestern Youngster Alexander Isak beim 0:0 gegen Wolfsburg.

Weitere Konsequenzen will Stöger aber nicht ziehen: “Es gibt für ihn jede Woche die Möglichkeit, uns zu zeigen, dass er bereit ist. Wir gehen davon aus, dass er morgen normal zum Training erscheint.“ Aubameyang ist bereits mehrmals durch sein Fehlverhalten beim BVB aufgefallen und wurde auch schon von Stögers Vorgängern Peter Bosz und Thomas Tuchel suspendiert.

Ein Beitrag von
Mehr von Josefine Upel
Trump bestreitet seinen “Drecksloch”-Kommentar
Wieder einmal sorgt US-Präsident Donald Trump für negative Schlagzeilen. Diesmal soll er...
Mehr
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.