Warum wir anderen Menschen helfen, kann die unterschiedlichsten Gründe haben. Spirituelle Überzeugung, eigene Betroffenheit, der zur Berufung gewordene Beruf. Die "KURT"-Reporter haben vier Menschen begleitet, bei denen die Hilfe aus verschiedenen Gründen im Lebensmittelpunkt steht. Mit dabei: Bruder Albers, der mit dem Bruder-Jordan-Treff Obdachlosen ein tägliches Frühstück ermöglicht. Juan Issa, der mit seiner Website "gefluechtete-dortmund.de" Flüchtlingen das Ankommen in Deutschland erleichtert. Birgit Mintz betreut Menschen am Ende ihres Lebens und Reni Rahmawati an deren Anfang.

Warum diese vier Menschen stille Helden sind

Nicht nur an sich denken, sondern anderen helfen. Das ist die Devise von Bruder Albers: Er sorgt dafür, dass Obdachlose ein tägliches Frühstück bekommen. In unserer Reportage erzählen Helfer wie er, warum sie sich so für andere aufopfern.

Fernab der großen Bühne: Randsportarten im Blick

Wir werfen einen Blick auf eher unbekannte Seiten der Sportwelt. Kleinere, aber nicht weniger interessante Sportarten: Mermaiding, also das Schwimmen mit Meerjungfrau-Flossen, Einradfahren oder der Kampfsport MMA.

Nahaufnahme: Maskottchen

Mehr als nur rumstehen und winken – Felix Schumacher liebt nicht nur Maskottchen, er erweckt sie zum Leben. Mit seiner Firma „Best Motivation“ hat er sich in Hagen selbständig gemacht und reist in seinen Kostümen quer durch Deutschland.

Aubameyang wechselt zu Arsenal London

Die wochenlangen Diskussionen um den Wechsel von Pierre-Emerick Aubameyang zu Arsenal London sind endlich vorüber. Gestern bestätigte der BVB den Wechsel zu Arsenal London. Die Ablösesumme beträgt über 60 Millionen €. Für Ersatz ist gesorgt. Die Borussia hat noch einen Stürmer verpflichtet.

KURT – Das Magazin: Nachhaltigkeit

Nachhaltig einkaufen, essen und insgesamt leben: So kommt Studentin Pia Voigt durch ihren Alltag. Für sie ist ein nachhaltiger Lebensstil sehr wichtig – auch wenn das bedeutet, etwas mehr Geld für Essen auszugeben.

Cannabis ist seit dem 10. März 2017 ohne Ausnahmegenehmigung zu medizinischen Zwecken erlaubt. Etwa zwei Drittel aller Anträge auf Kostenerstattung wurden von den Krankenkassen bewilligt.

Krankenkassen übernehmen Cannabis-Therapie

Cannabis ist seit dem 10. März 2017 ohne Ausnahmegenehmigung zu medizinischen Zwecken erlaubt. Bisher wurden etwa zwei Drittel aller Anträge auf Kostenerstattung von den Krankenkassen bewilligt.

TU-Studierende können kostenlos Fahrräder ausleihen

Spontan über den Campus radeln – ab Februar ist das kostenlos möglich. Während einer Testphase können die Dortmunder Studierenden die Räder an den Metropolrad-Sationen gratis nutzen.

Gesetz gegen Hassrede möglicherweise verfassungswidrig

Seit Anfang des Jahres gilt das umstrittene Netzwerkdurchsetzungsgesetz, das soziale Netzwerke wie Facebook dazu verpflichtet, rechtswidrige Inhalte zu löschen. Manche Kritiker bezeichnen es als verfassungswidrig.

Gesichter der Nordstadt

KURT Spezial: Gesichter der Nordstadt

Ist die Dortmunder Nordstadt wirklich so schlimm wie ihr Ruf? In einer großen Reportage zeigt das Team von KURT-TV den Alltag von ganz unterschiedlichen Menschen, die hier leben und arbeiten.