KURT – Das Magazin

KURT – Das Magazin: Weihnachtsmarkt abgesagt, Adventsgottesdienst, Weihnachtsbaum fällen

Von

Wegen der Corona-Pandemie findet auch der Dortmunder Weihnachtsmarkt nicht statt. Die Weihnachtsmarkthändler trifft das hart. In “KURT – Das Magazin” erzählt ein Kerzenmacher von seiner Situation: Der Weihnachtsmarkt sei immer eine wichtige Einnahmequelle gewesen. Nun habe er Existenzängste. In der katholischen St.-Maria-Magdalena-Kirche in Dortmund-Lütgendortmund ist im Corona-Advent auch alles anders: Nur wenige Menschen dürfen den Gottesdienst besuchen. Singen ist verboten, die Kommunion allerdings unter Einhaltung von Hygieneregeln erlaubt. Außerdem in der Sendung: Auf dem Hof Hinnebecke in Wetter an der Ruhr kann man sich seinen eigenen Weihnachtsbaum fällen. “KURT”-Reporterin Ann-Kathrin Hegger probiert das aus: Nach der anstrengenden Aktion habe man sich seinen Tannenbaum verdient, findet sie.

KURT – Das Magazin: Start-up – “Founders Foundation”, “Feuerlöscher im Abo”, “narrit”

Von

Ein Start-up ist eine Unternehmensgründung mit einer innovativen Geschäftsidee. Von ihrem Start-up versprechen sich die Gründenden ein hohes Wachstumspotential. In “KURT – Das Magazin” stellt Moderator Torben Kassler die “Founders Foundation” aus Bielefeld vor. Die gemeinnützige Gesellschaft hilft Gründenden beim Aufbau von ihrem Start-up. Eine Unternehmensgründung aus Bielefeld ist die “Brandschutz-zentrale”. Die Co-Founder Dr. Palle Klante und Alexander Rüsing präsentieren ihren “Feuerlöscher im Abo”. Dieser soll Unternehmen daran erinnern, ihre Feuerlöscher regelmäßig zu warten. Außerdem geht es um “narrit” – ein Start-up aus Dortmund für multimediales Storytelling. Patrick Hippler, Teil des Entwickler-Teams von “narrit”, berichtet über die Schwierigkeiten bei der Unternehmensgründung. Experten-Tipps für ein erfolgreiches Start-up kommen von Dr. Christine Volkmann. Sie ist Professorin am Lehrstuhl für Wirtschaftswissenschaften an der Bergischen Universität Wuppertal.

KURT – Das Magazin: “GET racing” an der TU Dortmund, Lokalpatriotismus in der Kunst

Von

Das Rennteam der TU Dortmund heißt “GET racing”. Bei den Motorsportlern geht es nicht nur darum, Rennen zu fahren. Die Mitglieder von “GET racing” bauen ihren Rennwagen nämlich komplett selbst. Die Regeln des Konstruktionswettbewerbs “Formula Student” besagen, dass man jedes Jahr einen neuen Rennwagen bauen muss. Das nächste große Ziel von “GET racing” ist es, vom Verbrennungsantrieb auf einen Elektromotor zu wechseln. Außerdem: Professor Stefan Berger forscht an der Ruhr-Universität Bochum zur Geschichte des Ruhrgebiets. Redakteurin Mona Westholt spricht mit ihm über die Verbindung von lokalpatriotischer Kunst und dem Heimatgefühl. Die Ruhrgebietshymne “Bochum” von Herbert Grönemeyer oder Frank Goosens “Pott-Literatur” sind für dieses Heimatgefühl gute Beispiele. Notfallseelsorger Hendrik Münz wiederum steht Menschen in ihren schlimmsten Momenten bei. Und: Wie tä­to­wie­rt man unter Corona-Bedingungen?

KURT – Das Magazin: Discos in Dortmund, Westfalenpark und Florianturm, Disc Golf

Von

Das Coronavirus schadet den Diskotheken in Dortmund sehr. Im Interview verraten die Club-Betreiber Yves Gredecki und Sebastian Noetzel, was sich ändern muss. Ihre Diskotheken, der Weinkeller und das Silent Sinners bleiben zwar weiterhin geschlossen, trotzdem kann jeder helfen. Außerdem ist KURT zu Gast bei Hartmut Wahrmann. Der Disc Golf-Weltmeister erklärt seinen Sport und zeigt, wie man ihn spielt. Und: Reporter Levin macht einen Ausflug in den Florianturm im Westfalenpark Dortmund. Der Turm wurde bereits 1959 eröffnet und lockt Touristen und Einheimische mit seinem rotierenden Restaurant. Außerdem gibt es Infos über das neue Teehaus, die Arbeit der Landschaftsgärtner vor Ort und vieles mehr aus dem Dortmunder Westfalenpark.

KURT – Das Magazin: Mountainbiking auf dem Deusenberg, Digital Campus am Hafen, Urban Sketchers

Von

Die Urban Sketchers sind eine Zeichner-Gruppe aus Dortmund. Sie lassen sich von industriellen Orten inspirieren und halten ihre Eindrücke in einem Sketchbook fest. Mike Wogengletter ist Mitglied der Urban Sketchers. Seine Werke helfen ihm dabei, Gefühle und Gedanken zu verarbeiten. Außerdem: Am Dortmunder Hafen soll ein Digital Campus entstehen – ein Vorhaben, das auf viel Kritik stößt. Der Campus soll Platz für neue Unternehmen schaffen. Viele Anwohner nutzen die Flächen am Hafen anderweitig und werden jetzt durch das neue Projekt verdrängt. Lokale wie das “Café Umschlagplatz” sind ebenfalls von dem Hafenumbau betroffen und fürchten um ihre Zukunft. Der Deusenberg ist einer der höchsten Berge Dortmunds, mit direkter Sicht auf den Hafen. Früher war der Berg eine Mülldeponie. Heute wird die Halde kreativ genutzt. Oben auf dem Berg ist eine Mountainbike-Arena. Dort trainieren nicht nur Amateure, sondern auch echte Profis.

KURT – Das Magazin: Backstage im Dortmunder Opernhaus, Chancencafé in der Nordstadt, Ice-Freestyle

Von

Mit rund 800 Vorstellungen im Jahr ist das Dortmunder Opernhaus ein echter Treffpunkt für Fans der Kunst und Kultur. Dass hinter den Aufführungen auch viel Arbeit steckt, haben wir bei unserem Besuch hinter den Kulissen für „Die göttliche Komödie“ erlebt. Vorhang auf. Während im Opernhaus mit Rhythmus im Blut getanzt wird, wird im Chancencafé getrommelt. Der Nachbarschaftsverein Borsig 11 lädt die Anwohner der Nordstadt regelmäßig zum gemeinsamen Essen und zum interkulturellen Austausch ein. Außerdem beweisen die Eiskunstläufer beim Ice-Freestyle das coole Breakdance Moves genauso auf das Eis gehören wie Pirouetten.

KURT – Das Magazin: Das Leben auf dem Gnadenhof, im digitale Studium, als Pilot

Von

Das digitale Semester stellt uns gerade alle vor neue Herausforderungen: Wie finde ich eine Routine? Was kann ich zum Ausgleich neben dem ganzen Rumsitzen machen? Und muss ich wirklich meine Jogginghose ablegen? Kurt-Reporterin Tina hat sich mit diesen Fragen beschäftigt und gibt euch mit Hilfe eines Arbeits- und Bildungspsychologen Tipps für euer Studium von Zuhause. In Elke Balz’ Haus gibt es dagegen ganz andere Herausforderungen, aber auch eine ganze Menge Liebe. Auf ihrem Gnadenhof leben körperlich behinderte und psychisch gestörte Tiere. Sie hat uns erzählt, wie das so ist. Außerdem haben wir den Piloten Jonas bei einem Flug begleitet.

KURT – Das Magazin: Edition „Unter Druck“

Von

Ob physikalisch, psychisch oder körperlich – bei uns dreht sich alles um das Thema Druck. Dabei muss Druck nicht immer negativ sein. Wir liefern spannende Erklärungen zu Alltagsphänomenen für die Druck essentiell ist. Außerdem: Druck kann krank machen. Frauke Gonsior ist Bloggerin und lebt seit Jahren mit Depressionen. Und: Die Dortmunder Diana Kist und Sergey Groß treten als Eistänzer bei großen Wettkämpfen an. Unter welchem Druck sie dabei stehen? Wir haben sie getroffen.

KURT – Das Magazin: Fertiggericht vs. selbst kochen, Pfandflaschen-Sammeln, Carsharing in Dortmund

Von

Tiefkühlpizza geht schnell und einfach – und ist wahrscheinlich vor allem deshalb unter Studenten beliebt. Gemeinsam mit einer Ernährungsberaterin macht KURT-Reporter Noah Brümmelhorst den Test: Kann man ein leckeres und gesundes Gericht genauso schnell und günstig zubereiten wie eine Tiefkühlpizza? Ein etwas anderes Hobby hat Werner Trott: Er sammelt Flaschen in der Dortmunder Innenstadt um sich etwas dazuzuverdienen – und zwar neben seinem normalen Job. Außerdem erzählt Jochen Will, wie es in Dortmund um das Thema Carsharing steht. Er leitet das Dortmunder Unternehmen “Willmobil Carsharing?.