Barrierefreiheit: Aufzug zur Mensabrücke kommt bald

Die TU Dortmund bekommt einen neuen Aufzug. Am 30. Juli startet der Bau eines Lifts am östlichen Teil der Mensabrücke. So soll ein barrierefreier Zugang zwischen dem Vogelpothsweg und der Mensabrücke ermöglicht werden.

EU-Parlament stimmt gegen Leistungsschutzgesetz

Das Europa-Parlament hat am Donnerstag (05.07.) das geplante Leistungsschutzgesetz gestoppt. Mit 318 zu 278 Stimmen haben die Abgeordneten gegen die Verschärfung des Urheberrechts gestimmt. Der Entwurf wurde heftig kritisiert. Grund waren unter anderem die Upload-Filter. 

Cyber-Razzia in der Nordstadt

Die Polizei hat am Mittwochabend (04.07.) das linke Kulturzentrum „Langer August“ in der Nordstadt gestürmt. Grund: Es geht um mögliche Internet-Kriminalität.

Demonstration gegen neues Polizeigesetz in Düsseldorf

Am Samstag (07.07.) wird in Düsseldorf gegen das neue Polizeigesetz für NRW demonstriert. In der Kritik stehen verschärfte Richtlinien für Personenkontrollen und die sinkende Eingriffsschwelle der Polizei.

Erkundungsflugzeug von Sea Watch festgesetzt

119 Boote, fast 1000 Menschen in Seenot – so sieht die Rettungsbilanz des Erkundungsflugszeugs „Moonbird“ laut Sea Watch aus. Trotzdem dürfen keine weiteren Flüge im Mittelmeerraum unternommen werden.

TU Dortmund feiert Sommerfest

Mit einem bunten Programm feiert die TU Dortmund am Donnerstag ihr Sommerfest. Auf dem Campus Nord stellen sich Fachschaften, Referate und AGs mit vielen verschiedenen Aktionen vor.

Erhöhte Waldbrandgefahr in NRW

Das tolle Wetter lädt förmlich zum Waldspaziergang ein. Besonders jetzt sollten aber die Augen in den Wäldern offen gehalten werden – und das Feuerzeug bleibt besser zu Hause.

Bundeswehr bekommt 2019 mehr Geld

Der Etat für Waffenrüstung und Auslandseinsätze soll im geplanten Bundeshaushalt für 2019 aufgestockt werden. Die Bundeswehr bekommt dann rund 650.000 Euro mehr, als noch in 2018.

NSU-Verbrechen: Zschäpe distanziert sich

Am 11. Juli soll es nach fünf Jahren NSU-Prozess ein Urteil geben. Die Hauptangeklagte Beate Zschäpe distanziert sich von den Verbrechen, das berichtet die tagesschau.

Das Darknet: Netzwerk für Kriminelle und für Journalisten

Drogen, Waffen, Kinderpornos – das Darknet macht vor allem negative Schlagzeilen. Doch die dunkelste Ecke des Web bietet auch Reportern die Möglichkeit, Kontakte zu Informanten in Ländern mit zensiertem Internet zu knüpfen.

Gepanschte Medikamente: Wenn Journalisten Opfer beraten

Ein Apotheker aus Bottrop soll Krebsmedikamente von 4.600 Patienten manipuliert haben. Das gemeinnützige Recherchezentrum Correctiv hat über den Fall nicht nur berichtet, sondern auch die betroffenen Patienten beraten. War das journalistisch korrekt?

Mord an Dortmunderin nach fast 25 Jahren aufgeklärt

1993 ist die 16-jährige Schülerin Nicole Denise Schalla ermordet worden. Am Mittwoch wurde ein 52-jähriger Mann festgenommen. Eine Hautschuppe und neue DNA-Ermittlungs-Methoden führten die Mordkommission zu ihm.

TU fördert Talente mit Hörbehinderung

Die TU Dortmund hat einen Kooperationsvertrag mit dem Rheinisch-Westfälische Berufskolleg (RWB) Essen geschlossen, um Schülerinnen und Schüler mit Hörbehinderung bei der Studiengangswahl zu unterstützen.

TU Dortmund übernimmt Deutschprüfungen jetzt selbst

Seit 10 Jahren nimmt der Verein „InterStuDo“ ausländischen Studienbewerbern die deutsche Sprachprüfung ab und gibt Deutschkurse. Das soll sich ändern: Die TU Dortmund übernimmt die Prüfungen nun selbst und beendet die Kooperation.

Prozess gegen Deniz Yücel beginnt in Istanbul

Vier Monate nach seiner Freilassung aus dem türkischen Gefängnis beginnt in Istanbul der Prozess gegen Deniz Yücel. Dem deutsch-türkischen Journalisten drohen in der Türkei bis zu 18 Monate Haft. 

Forschungsprojekt aus dem Ruhrgebiet fliegt zur ISS

Ein Forschungsprojekt der Universität Duisburg-Essen (UDE) startet ins Weltall. Mit einer SpaceX Rakete wird eine kleine Kiste vom Cape Canaveral in Richtung der Internationalen Raumstation (ISS) geschickt.

Deutschlandspiel kostet mehrere Millionen Euro

Das Spiel Deutschland gegen Südkorea kann die deutsche Wirtschaft bis zu 200 Millionen Euro kosten. Der Grund dafür ist, dass viele Arbeitnehmer ab 16 Uhr bei dem entscheidenden Gruppenspiel mitfiebern werden.  

Asylstreit: Österreich probt an der Grenze den Ernstfall

Österreich führt eine Schutzübung mit Militär und Polizei an der Grenze zu Slowenien durch. Die Regierung in Wien will sich für „alle Entwicklungen wappnen“ – und verweist auf den Asylstreit in Deutschland.

Deutsche Bahn schafft Motivationsschreiben ab

Die Deutsche Bahn will auf das Motivationsschreiben in Bewerbungen verzichten. Das Verfassen eines Anschreibens sei für viele Schüler zu schwierig. Der Konzern möchte dieses Jahr rund 3600 Auszubildende einstellen.

Erdogan gewinnt Präsidentschaftswahl

Recep Tayyip Erdogan (AKP) gewinnt die Präsidentschaftswahlen in der Türkei mit rund 52 Prozent der Stimmen. Auch im Parlament hat seine Wahlallianz die absolute Mehrheit. Die Opposition wirft Erdogan Wahlbetrug vor.

TU Dortmund: Beginn der Senatswahlen

An der TU Dortmund beginnen ab Montag, 25. Juni, die Wahlen für den Senat, die Fakultätsräte, die Vertretung der Studentischen Hilfskräfte und der Gleichstellungsbeauftragten. Studierende, Lehrende und Mitarbeiter können bis zum 5. Juli über ein Online-Portal abstimmen.

Stadt Dortmund will Daten ins Netz stellen

Ein neues Open-Data-Portal der Stadt Dortmund könnte bald viele Fragen der Bürger beantworten: Wieviel Geld gibt die Stadt aus, damit ich schneller zur Uni fahren kann? Gibt es in meiner Nachbarschaft mehr Verbrechen als in anderen Stadtteilen?

RUB: Spitzenpolitiker kommen in den Hörsaal

Sahra Wagenknecht, Anton Hofreiter, Norbert Lammert – Spitzenpolitiker stehen Rede und Anwort an der RUB. Den Anfang macht Gregor Gysi von der Linken. Das ehemalige Mitglied des Bundestags kommt am Freitag, 22. Juni, in den Hörsaal in Bochum.

USA ziehen sich aus UN-Menschenrechtsrat zurück

Die USA haben ihre Mitgliedschaft im UN-Menschenrechtsrat aufgekündigt. Die amerikanische UN-Botschafterin Nikki Haley warf dem Rat am Dienstag, 19. Juni, antiisraelische Haltung vor. Der Rat sei eine „Jauchegrube der politischen Voreingenommenheit“.

Das HSG II wird weiter renoviert

Im Hörsaalgebäude II wird weiter renoviert. Reparatur und Wartungsarbeiten finden ab Freitag übers Wochenende statt.

Kanada legalisiert Cannabis

205 zu 82 Stimmen. Mit dieser Mehrheit sprachen sich die kanadischen Abgeordneten für die Legalisierung von Cannabis aus. Kanada würde den Konsum als erstes G7-Land legalisieren.