Politik & Wirtschaft

31. Bundesparteitag der CDU Deutschlands in Hamburg, 7. und 8. Dezember 2018. Neu gewählte Parteivorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer und Angela Merkel.

Kommentar: „AKK ist die beste Wahl“

Von

Noch bis 2021 ist Angela Merkel Bundeskanzlerin, dennoch ist der heutige Samstag Tag 1 nach Merkel. 18 Jahre lang war sie die Vorsitzende der CDU – nun gibt sie den Weg frei: Annegret Kramp-Karrenbauer tritt ihr Erbe an. Gut so!

Beitragsbild via Flickr nach CC BY-NC-ND 2.0 von klem@s.

Der Klimawandel ist keine Religion!

Von

Mehr als 300 Wissenschaftler und 13 US-Behörden erstellten einen 1000-seitigen Bericht über den Klimawandel. Dem Bericht zufolge bedroht der Klimawandel auch die amerikanische Wirtschaft: Hunderte Milliarden Dollar soll die Erderwärmung der US-Wirtschaft kosten. Präsident Donald Trump las nur ein paar Seiten des Berichtes und sagte: „I don’t believe it“ – „Ich glaube es nicht“. 300 Wissenschaftler forschen, präsentieren ihre Ergebnisse und Trump denkt, er weiß – beziehungsweise glaubt – es besser. Ein Kommentar.

Wir müssen mehr über die Vergangenheit sprechen

Von

Jeder Zwanzigste hat laut einer Studie noch nie etwas über den Holocaust gehört. Viele haben nur wenig Wissen über die Zeit. Das muss sich ändern, denn es muss wieder ein stärkeres Bewusstsein für die Vergangenheit entstehen. Ein Kommentar.

Völlig ausgebrannt: Die Fabrik von Ali Enterprises, in der bei einem Feuer 258 Menschen starben. Bild: ECCHR

„Mein Kind ist nicht zurückgekommen“

Von

Die Hinterbliebenen eines Fabrikbrandes in Pakistan mit über 250 Toten fordern Gerechtigkeit. Sie verklagen den Konzern KiK, weil der Brandschutz ihrer Meinung nach nicht ausreichte. Doch KiK weist die Schuld von sich. Am 29. November ist Prozessauftakt im Dortmunder Landgericht.

Junge Ukrainer zwischen den Fronten

Von

In Teilen der Ukraine gilt seit heute das Kriegsrecht. Alles nur eine Taktik von Präsident Poroschenko die anstehenden Wahlen hinauszuzögern? Zwei junge Studentinnen über ihre Sorgen und Ängste.

Eurofighter F-2000A Typhoon. Bild: Flickr / Airwolfhound

Waffenexporte: „Ein wahnsinnig schmutziges Geschäft“

Von

Die Bundesregierung verbietet Waffenlieferungen an Saudi Arabien. Trotzdem werden Zivilisten im Bürgerkriegsland Jemen mit deutschem Kriegsgerät getötet. Großprojekte wie der Eurofighter sowie die privaten Waffenfirmen Rheinmetall und Heckler und Koch finden Gesetzeslücken und liefern weiter.

Kommentar: Kauft Offline statt Online

Von

Die Online-Händler werben schon seit Tagen für die Aktionstage und versprechen Tiefstpreise. Preise, bei denen wir gerne viel bestellen, dabei aber zu wenig an unsere Umwelt und Mitmenschen denken. Ein Kommentar.