Bochum: Zweiter Großbrand an der A40 innerhalb von drei Monaten

Ein Großbrand in einer Bochumer Lagerhalle am Montagabend hat zu Verkehrsbehinderungen auf der A40 geführt. Eine Gewerbehalle einer Baumaschinen-Firma neben der Autobahn hatte zeitweise vollständig gebrannt, erst am späten Abend war der Brand unter Kontrolle.

Aufgrund der starken Rauch- und Flammenentwicklung wurde die A40 in Fahrtrichtung Dortmund vorübergehend gesperrt. Es gab keine Verletzten. Zur Brandursache konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen. Eine Ausbreitung der Flammen auf umliegende Gebäude und einen Dieseltank konnte laut Feuerwehr verhindert werden. Die Nachlöscharbeiten erwiesen sich für die rund 60 Feuerwehrleute als schwierig: Viele der Brandnester liegen unter der eingestürzten Halle. Bis Tagesanbruch musste eine Brandwacht zur Kontrolle vor Ort bleiben.

Bereits Ende August war es an der A40 in Bochum zum Großbrand eines Reifenlagers gekommen. In der Folge musste die Autobahn in Fahrtrichtung Dortmund zwischen dem Bochumer Westkreuz und Bochum-Zentrum gesperrt und teilweise saniert werden. Die Polizei ging von Brandstiftung aus.

Ein Beitrag von
Mehr von Henrike Utsch
Diskussion über 3G-Regelung in Bus und Bahnen
Bei einer Verschärfung des Infektionsschutzgesetzes plant die Ampel eine 3G-Pflicht in Bussen...
Mehr
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.