Wegen Militäroffensive in Syrien: Schlägerei zwischen Kurden und Türken in Herne

In Herne hat es am Montag eine erneute Massenschlägerei zwischen Türken und Kurden gegeben. Grund dafür ist die Militäroffensive in Syrien.

Es seien zwischen 50 und 60 Menschen beteiligt gewesen, sagte ein Polizeisprecher am Dienstagmorgen. Die Beteiligten hätten unter anderem Latten und Knüppel benutzt. Zu der Auseinandersetzung mit Verletzten kam es demnach am späten Montag. Einsatzkräfte konnten die Situation, unter anderem mit Pfefferspray, unter Kontrolle bringen. Diverse Schlagwerkzeuge und Schreckschusspistolen wurden nach dem Einsatz sichergestellt.

In Nordrhein-Westfalen kam es in letzter Zeit mehrmals zu Ausschreitungen bei Kurden-Demonstrationen gegen die türkische Militäroffensive in Nordsyrien – so auch in Herne. Dort wurden bei einer Demonstration vor rund einer Woche mehrere Menschen verletzt. Demonstranten hatten einen Kiosk und ein türkisches Café angegriffen. Vor dem gleichen Café hat sich nun auch diese Schlägerei abgespielt.

Ein Beitrag von
Mehr von Rebecca Zöller
Online-Petition fordert den Verkauf der Dortmunder RWE-Aktien
Eine Online-Petition ruft die Stadt Dortmund dazu auf, ihre RWE-Aktien zu verkaufen....
Mehr
0 replies on “Wegen Militäroffensive in Syrien: Schlägerei zwischen Kurden und Türken in Herne”