Papst lehnt Rücktrittsgesuch von Kardinal Marx ab

Papst Franziskus hat den Rücktritt von Kardinal Reinhard Marx abgelehnt. Er bittet den Münchener Erzbischof weiter im Amt zu bleiben. Für Marx eine überraschende Entscheidung.

“Das ist meine Antwort, lieber Bruder. Mach weiter, so wie Du es vorschlägst, aber als Erzbischof von München und Freising”, schreibt das Oberhaupt der katholischen Kirche in einem Brief an Kardinal Marx, den der Vatikan am Donnerstag veröffentlichte. Am vergangenen Freitag hat Marx bekannt gegeben, dass er dem Papst seinen Rücktritt angeboten hat. Der Erzbischof wollte mit dem Schritt Verantwortung für Missbrauchsfälle in seinem Bistum mitübernehmen.

Die schnelle Antwort des Papst kam für Marx überraschend. “Ich habe nicht damit gerechnet, dass er so schnell reagieren würde und auch seine Entscheidung, dass ich meinen Dienst als Erzbischof von München und Freising weiter fortführen soll, habe ich nicht so erwartet”, teilte er in einer schriftlichen Stellungnahme mit.

Bei einem Besuch im Vatikan am 21. Mai hatte Marx dem Papst sein Rücktrittsangebot vorgetragen. Franziskus wollte zu gegebener Zeit entscheiden. Am 4. Juni hat Marx seine Entscheidung öffentlich gemacht. Die Nachricht sorgte weltweit für Aufsehen.

Ein Beitrag von
Mehr von Franka Doliner
Start der Fußball-Europameisterschaft: 2021 im Zeichen des europäischen Gedanken
Mit einjähriger Verspätung startet heute die Fußball-Europameisterschaft. 2021 erstmals als paneuropäisches Event....
Mehr
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.