Acht Monate Schienenersatzverkehr zwischen Dortmund und Münster

Pendler zwischen Dortmund und Münster stehen in den kommenden acht Monaten vor einer echten Belastungsprobe. Auf dem Abschnitt zwischen Davensberg und Lünen fahren bis Mitte August keine Züge mehr, teilt der Betreiber Eurobahn mit.

Für den betroffenen Abschnitt hat sie gemeinsam mit dem Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe ein Ersatzkonzept erarbeitet. Auf drei unterschiedlichen Routen ist ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Einer fährt von Lünen nach Davensberg und zurück, der andere von Werne nach Davensberg und in die Gegenrichtung. Der dritte pendelt zwischen Davensberg und Selm, wo Anschluss an die Zuglinie RB51 Richtung Dortmund oder Enschede besteht. Fahrgäste, die direkt von Dortmund nach Münster reisen wollen, haben die Möglichkeit eine Alternativroute mit Umstieg in Hamm zu wählen, die Fahrzeit bleibt ungefähr gleich.

Weitere Informationen zu Streckensperrung und Schienenersatzverkehr gibt es hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.