Erster Tesla-Standort im Ruhrgebiet eröffnet in Dortmund

Tesla eröffnet ein neues Zentrum in Dortmund, es ist der erste Standort im Ruhrgebiet. 2019 eröffnete Tesla seinen ersten deutschen Sitz in Hannover. Allein 2020 folgten fünf weitere: Köln, Hamburg, Berlin, Mannheim und Bremen. Dortmund wird der siebte Standort in Deutschland, schreibt das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Laut Tesla sollen dort die Bereiche Service, Verkauf und Auslieferung gleichzeitig zentralisiert werden.

Der Standort liegt an der Stadtgrenze zwischen Dortmund und Holzwickede, nahe dem Flughafen an der B1. Die Autobahnen A44 und A1 sind so gut erreichbar. Denn die Nachfrage sei groß. Laut dem Kraftfahrtbundesamt hat der Autoriese 2020 56 Prozent mehr Elektroautos zugelassen als 2019.

Vorerst soll der Standort jedoch nur virtuell existieren, wegen der Corona-Pandemie. Dennoch kann man jetzt schon, noch vor der offiziellen Eröffnung, Probefahrten mit einem Elektro-Auto und eine digitale Beratung buchen, so Tesla. Dieses Frühjahr soll das Zentrum in Betrieb gehen.

Ein Beitrag von
Mehr von Morssal Aber
Die Farben der Amtseinführung Joe Bidens
Bei der Amtseinführung von US-Präsident Joe Biden und Vizepräsidentin Kamala Harris haben...
Mehr
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.