Discotheken und Clubs in Österreich dürfen wieder öffnen

Die österreichische Regierung hat am Donnerstag (17.06.) offiziell den Startschuss gegeben. Wegen der niedrigen 7-Tage-Inzidenz von 15,5 dürfen Discos und Clubs ab dem 1. Juli wieder Gäste empfangen. Die Sperrstunde wird aufgehoben.

Bundeskanzler Sebastian Kurz sagt: “Es kann wieder getanzt, gefeiert und geheiratet werden”. Aber nur wer genesen, geimpft oder getestet ist, darf wieder in den Clubs in Österreich feiern.

Ein Blick in die anderen deutschen Nachbarländer zeigt, dass auch andere schnell öffnen wollen. Ab dem 26. Juli soll auch in Polen wieder gefeiert werden. Dort öffnen Discos mit bis zu 150 Gästen. In Tschechien sind schon seit Dienstag (15.06.) die Außenbereiche in Clubs und Bars zwischen 6 und 22 Uhr für Getestete, Genesene und Geimpfte geöffnet.

In Deutschland gibt es bisher nur ein Bundesland, in dem das Nachtleben noch im Juni starten soll: In Brandenburg liegt die 7-Tage-Inzidenz am Donnerstag bei 5,2. Deshalb hat die Landesregierung beschlossen, dass alle Nachtclubs ab sofort wieder öffnen sollen. Die Veranstalter:innen dürfen die Tanzflächen allerdings nicht komplett ausfüllen. Pro Gast müssen im Club 10m² Fläche vorhanden sein. Viele sind skeptisch, ob sich das für die Diskotheken-Besitzer:innen rechnet.

Ein Beitrag von
Mehr von Ann-Kathrin Hegger
Ländervergleich: Wie Frankreich und Deutschland ihre Studis unterstützen
Rund drei Millionen Studierende in Deutschland und 2,5 Millionen Studierende in Frankreich...
Mehr
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.