Parlamentswahlen

Macron verliert absolute Mehrheit im Parlament

Von

Frankreichs Staatschef Emmanuel Marcon erreicht mit seinem Parteienbündnis „Ensemble“ bei der finalen Parlamentsabstimmung nur 245 von 577 Sitzen. Damit ist er zwar stärkste Kraft in der Nationalversammlung, Macron erreicht aber nicht die absolute Mehrheit von 289 Sitzen. Für eine absolute Mehrheit muss er also nun von anderen Kräften im Parlament unterstützt werden.

Wahlen in Großbritannien: absolute Mehrheit für Johnson

Von

Boris Johnson hat seine Tories zu einem entscheidenen Sieg geführt: Bei den Parlamentswahlen in Großbritannien konnte sich die Konservative Partei von Johnson 364 von insgesamt 649 Sitzen und damit die absolute Mehrheit sichern. US-Präsident Donald Trump bezeichnete es als „großen Sieg“.