Steudtner aus Untersuchungs-Haft entlassen

Peter Steudtner wurde überraschend aus der Untersuchungs-Haft entlassen. Die Richter entschieden am vergangenen Mittwoch, dass der Menschenrechtler das Gefängnis ohne Auflagen verlassen darf. 

Der Deutsche, der seit über drei Monaten in Untersuchungs-Haft gesessen hatte, darf somit sofort das Land verlassen und zurück nach Deutschland reisen. „Wir sind allen sehr dankbar, die uns unterstützt haben, rechtlich und diplomatisch“, sagte Steudtner nach seiner Freilassung aus dem Silivri-Gefängnis. Der Prozess gegen den 46-jährigen Menschenrechtler wird in seiner Abwesenheit weitergeführt. Dabei wird er weiterhin von seinen Anwälten vertreten.

Peter Steudtner, der für die Menschenrechtsorganisation Amnesty International arbeitet, saß seit Juli im Gefängnis. Er war von türkischen Behörden festgenommen worden, die ihm „Mitgliedschaft in einer bewaffneten Terrororganisation“ vorwarfen. Bei einer Verurteilung drohen Steudtner bis zu 15 Jahre Haft.

 

Mehr von Noah Matzat

TU Dortmund erforscht Klimafolgen

Forscher befragen Bürger zu ihren Erfahrungen mit dem Klimawandel in der Region....
Mehr...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.