Münzwurf entscheidet über Mehrheit in Virginia

Im 94. Wahlbezirk von Virginia ist die politische Lage gerade kurios. Nach zwei Auszählungen der Wahl zum Repräsentantenhaus gibt es einen Patt zwischen Republikanern und Demokraten. An diesem Sitz hängt die Mehrheitsverteilung in dem Staatsparlament. Jetzt entscheidet eine Münze.

Die politische Situation in Virginia ist knapp. Die Republikaner stellen 50 Abgeordnete im Repräsentantenhaus, die Demokraten 49. Ohne den Sitz im 94. Bezirk. Jetzt, so sieht es das Wahlgesetz von Virginia vor, soll der Zufall entscheiden. Entweder über einen Münzwurf oder ein Losverfahren. An dieser Entscheidung hängt also die republikanische Mehrheit.

In der ersten Auszählung hatte der republikanische Kandidat David Yancey einen Vorsprung von zehn Stimmen. Die unterlegenen Demokraten forderten eine Neuauszählung. Dabei kamen sie auf elf Stimmen mehr. Das neue Ergebnis: 11608 zu 11607 Stimmen für die Demokratin Shelly Simonds. Eine einzige Stimme schien die Wahl zu entscheiden. Die Republikaner hatten bereits ihre Niederlage eingestanden, als eine weitere Stimme in den Fokus rückte. Auf diesem Wahlzettel waren beide Kandidaten markiert, aber die Markierung vor Simonds‘ Namen war durchgestrichen. Außerdem waren auf dem Wahlzettel sonst nur republikanische Kandidaten gewählt worden. In den ersten Auszählungen wurde die Stimme als ungültig gewertet. Das Richtergremium, dass das Ergebnis bestätigen sollte, entschied, dass die Stimme zählen sollte. Für Yancey. 11608 zu 11608. Ein Patt.

Diese Situation ist in der amerikanischen Politik auf lokaler Ebene aber nicht unbekannt. So gab es zum Beispiel bei der Vorwahl der Demokratischen Partei zur Präsidentenwahl 2017 ähnliche Fälle in Iowa. In sechs Distrikten musste ein Münzwurf zwischen Hillary Clinton und Bernie Sanders entscheiden.

Mehr von Lukas Gleichauf

Die Bundesliga-Hinrunde im KURT-Check

Alles wie immer – und auch nicht. Eine Bundesliga-Hinrunde mit Gewohntem und...
Mehr...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.