Bienensterben: Supermarkt in Hannover räumt Regale aus

Ein Supermarkt in Hannover will zeigen, was eine Welt ohne Bienen bedeutet und hat in der Nacht über die Hälfte der Produkte aus den Regalen geräumt – ohne die Kundschaft zu informieren.

Etwa 1.600 von insgesamt 2.500 Produkten fehlten am Montagmorgen in den Auslagen des Supermarktes. Viele Regale oder Tiefkühltruhen blieben leer oder waren nur lückenhaft bestückt, an den freien Flächen hingen Poster mit der Aufschrift „Biene weg. Regal leer.“ Mit dieser Aktion möchte der Supermarkt auf das Bienensterben aufmerksam machen und hat daher bewusst darauf verzichtet die Kunden zu unterrichten.

Denn nicht nur Obst- und Gemüsesorten sind auf die Bestäubung durch Bienen und anderen Insekten angewiesen, auch Kaffee, Kakao, Fertiggerichte und viele Pflegeprodukte würde es ohne die Bienen nicht mehr geben. Selbst in Tiefkühlpizzen sind Öle enthalten, für dessen Gewinnung die Bestäubung durch Bienen notwendig ist.

Tatsächlich gilt die Biene als das drittwichtigste Nutztier des Menschen – gleich nach Rindern und Schweinen. Schätzungen zufolge bringen die Tiere jährlich einen wirtschaftlichen Nutzen von bis zu 500 Milliarden Euro.

Mehr von Paula Lechtenbörger

Wie die Sommerhitze erträglich(er) wird

Sommer, Sonne, Arbeitszeit. Trotz des guten Wetters und der hohen Temperaturen müssen...
Mehr...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.