Theresa May stellt zweites Brexit-Referendum im Aussicht

Die britische Premierministerin Theresa May will das Parlament über ein mögliches zweites Brexit-Referendum abstimmen lassen – wenn es dem Abkommen mit der EU zustimmt.

Das gab May am Dienstag bekannt und kam damit der Opposition im britischen Unterhaus ein Stück entgegen. Diese hatte nämlich ein zweites Referendum gefordert. May stellte einen Zehn-Punkte-Plan vor, der unter anderem auch eine mögliche Abstimmung über einen vorläufigen Verbleib Großbritanniens in der Zollunion vorsieht.

Nachdem das Parlament das Brexit-Abkommen in den vergangenen Monaten dreimal abgelehnt hatte, soll Angang Juni nun das vierte Mal abgestimmt werden. Eigentlich hätte Großbritannien die EU bereits am 29. März verlassen sollen. Die Frist für den EU-Austritt wurde inzwischen bis zum 31. Oktober verlängert.

 

 

Mehr von Melina Miller

Österreichs Bundespräsident fordert zu Zuversicht auf

Inmitten der Regierungskrise in Österreich hat Bundespräsident Alexander Van der Bellen die...
Mehr...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.