Österreichs Bundespräsident fordert zu Zuversicht auf

Inmitten der Regierungskrise in Österreich hat Bundespräsident Alexander Van der Bellen die Bevölkerung zu „Mut und Zuversicht“ aufgerufen. In einer Fernsehansprache am Dienstag forderte Van der Bellen die Österreicher auf, sich nicht von der Politik abzuwenden.

Damit reagierte er auf die Krise, in der die österreichische Regierung aktuell steckt. Auslöser war die Enthüllung eines Videos, in dem der mittlerweile ehemalige FPÖ-Chef und Vizekanzler Heinz-Christian Strache einer angeblichen russischen Oligarchin dubiose Geschäfte anbietet. Bereits am Montag hatten alle FPÖ-Minister ihren Rücktritt verkündet. Ob Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) im Amt bleibt, ist noch unklar. Nach Angaben der Deutschen Presseagentur muss er sich nach den Europawahlen am 26. Mai einem Misstrauensvotum stellen.

Van der Bellen entschuldigte sich in seiner Ansprach bei den Österreichern für das Bild, das die Politik hinterlassen habe. „So sind wir nicht. So ist Österreich einfach nicht. Aber das müssen wir alle gemeinsam beweisen“, ergänzte er.

 

Mehr von Melina Miller

Bisher kälteste Nacht des Winters

Mit bis zu -17 Grad war die Nacht zum Montag die bisher...
Mehr...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.