Massenschlägerei unter 80 Personen in der Dortmunder Nordstadt

In der Dortmunder Nordstadt ist es am Pfingstmontag zu einer Massenschlägerei gekommen. Beteiligt waren dabei rund 80 Personen. Es soll drei Festnahmen gegeben haben. Niemand soll verletzt worden sein.

In der Dortmunder Nordtadt ist es am Montagnachmittag zu einer Schlägerei zwischen rund 80 Personen gekommen. Die Dortmunder Polizei bestätigt gegenüber Ruhr24, dass sich die Schlägerei an der Schleswiger Straße / Schleswiger Platz ereignete. Laut Zeugen sind die Beteiligten mit Stuhlbeinen, Holzlatten und Werkzeugen aufeinander losgegangen. Außerdem wurden Molotowcocktails gezündet.

Bei Ankunft der Polizei am Tatort wurden die Beamten von rund 150 Schaulustigen bei ihrer Arbeit behindert. Aufgrund der Größe der Massenschlägerei musste die Dortmunder Polizei zahlreiche Unterstützungskräfte aus den umliegenden Städten anfordern. Um weitere Auseinandersetzungen zu verhindern, sperrte die Polizei den gesamten Bereich ab. Drei Tatverdächtige konnten festgenommen werden. Zudem seien entzündete Molotowcocktails gelöscht und „diverse gefährliche Gegenstände“ sichergestellt worden sein. Verletzt wurde laut Polizei niemand.

Zu möglichen Hintergründen der Schlägerei äußerte sich die Polizei zunächst nicht. Die Ermittlungen dauern noch an.

Ein Beitrag von
Mehr von Larissa Rehbock
Ziel: Paralympics – vom Rollstuhl aufs Surfbrett
Schon von Geburt an stehen Johannes Grassers Muskeln unter zu hoher Spannung....
Mehr
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.