Polizei und Feuerwehr fordern mehr Respekt für ihre Arbeit

Polizei und Feuerwehr werden immer öfter von Gaffern bei ihrer Arbeit behindert. Dass diese dadurch die Opfer und Einsatzkräfte in große Gefahr bringen, ist vielen oft nicht klar. Die Kampagne „Respekt?! Ja bitte“ soll die Bürger wachrütteln und eine gesellschaftliche Debatte anstoßen.

Im Signal Iduna Park wurden dafür am Mittwoch zahlreiche kurze Videos vorgestellt. Zu sehen sind Polizisten, Feuerwehrmänner und Notärzte, die von ihren Erfahrungen berichten. Aber auch Politiker wie Armin Laschet und BVB-Profis rufen in kleinen Clips zu mehr Respekt auf. Die Facebook-Seite der Aktion hat bereits jetzt mehrere Tausend Abonnenten. Die Kommentare sind überwiegend positiv. Polizei und Feuerwehr erhoffen sich durch die Kampagne, dass sich der Respekt aus dem Netz bald auch im Arbeitsalltag der Einsatzkräfte zeigt.

Ein Beitrag von
Mehr von Katharina Hellmann
Online-Wahlen zum Studierendenparlament sorgen für höhere Wahlbeteiligung
Wegen der Corona-Pandemie konnten die Wahlen des Studierendenparlaments in diesem Jahr nur...
Mehr
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.