Antrag der Grünen: Bundestag stimmt über Tempolimit ab

130 km/h – seit 40 Jahren ist das die empfohlene Richtgeschwindigkeit auf deutschen Autobahnen. Die Grünen fordern nun im Zuge der Klimadebatte ein generelles Tempolimit. Die Richtgeschwindigkeit soll dann zur maximal erlaubten Geschwindigkeit werden.

Fraktionschef Anton Hofreiter sagte der Deutschen Presse-Agentur, dass eine Geschwindigkeitsbegrenzung unumgänglich sei, um die Autobahnen sicherer und das Fahren entspannter zu machen. Die deutsche Regierung sei die letzte in Europa, die sich einem Tempolimit verschließe. Die Grünen argumentieren damit, dass so weniger Unfälle passieren würden, weniger CO2 ausgestoßen würde und zudem der Geldbeutel der Autofahrer entlastet würde.

Bundesregierung lehnte Tempolimit bereits Anfang des Jahres ab

Bei den Bundesministern herrschte bislang noch große Uneinigkeit im Bezug auf ein generelles Tempolimit. Bundesverkehrsminister Scheuer von der CSU lehnt eine Geschwindigkeitsbegrenzung ab, Umweltministerin Schulze von der SPD hatte sich hingegen offen dafür gezeigt. Dass Anträge der Opposition von der Koalition unterstützt werden, ist eigentlich eher unüblich. Aktuell sind circa 70 Prozent der Fahrbahnkilometer ohne festes Limit. Dauerhaft oder zeitweise geltende Beschränkungen gibt es auf gut 20 Prozent der deutschen Autobahnen.

Mehr von Katharina Hellmann

Aufatmen in Hongkong?

Die Kommunalwahlen in Hongkong am vergangenen Sonntag (25. November) gelten als Sieg...
Mehr...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.