Gespaltene Zwischenbilanz zur Corona-Warn-App

Einen Monat nach Einführung der Corona-Warn-App der Bundesregierung spalten sich die Meinungen über die Wirksamkeit und Effektivität der Maßnahme. Über 16 Millionen Deutsche haben sich die App inzwischen heruntergeladen.

Jens Zimmermann, digitalpolitischer Sprecher der SPD, sagte gegenüber der dem Handelsblatt, die Anwendung sei ein „großer Erfolg“ – immerhin seien die Download-Zahlen in Deutschland etwa doppelt so hoch wie in anderen europäischen Ländern zusammen. Auch App-Entwickler Peter Lorenz ist zufrieden.

Corona-Warn-App bald auch in Türkisch verfügbar

Jedoch sei es in den vergangenen vier Wochen auch immer wieder zu Fehlermeldungen gekommen. Außerdem seien nach wie vor zu wenig Labore an die App angeschlossen, so dass die Meldung einer infizierten Person sehr lange dauere. Linus Neumann vom Chaos Computer Club (CCC) kritisierte deshalb gegenüber der Tagesschau: „Keine Software war jemals bei der Veröffentlichung perfekt. Aber es muss dann eben auch nachgebessert werden. Ein Monat ist eine großzügige Zeit.“

Eine Neuerung aber soll es diese Woche geben: Bislang war die Corona-Warn-App nur in Deutsch und Englisch verfügbar, bald soll sie auch eine türkischsprachige Version nutzbar sein.

Mehr von Elisa Sobkowiak

Bundestag stimmt über elektronische Patientenakte ab

Überweisungen und Rezepte können ab dem kommenden Jahr mithilfe der ePA elektronisch...
Mehr...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.