DSW21 will 20 Millionen Euro in Infrastruktur investieren

Die Dortmunder Stadtwerke AG (DSW21) plant, 2019 rund 20 Millionen Euro in die Infrastruktur zu investieren. Das Geld soll unter anderem in den Gleisbau, neue Fahrtreppen und die Erneuerung eines Unterwerks fließen.

Laut der Stadt Dortmund beinhalten die 20 Millionen jedoch nicht die „rollenden“ Werte wie Stadtbahnen und Busse. Für die Neuanschaffung und Modernisierung von 88 Stadtbahnen wird die DSW21 deshalb in den nächsten Jahren zusätzlich rund 195 Millionen Euro ausgeben.

Rund 130 Millionen Fahrgäste haben nach Angaben der Stadt Dortmund im vergangenen Jahr die Busse und Bahnen von DSW21 genutzt. 40 Jahre nach Beginn der „Stadtbahnära“ sind nun einige Erneuerungsmaßnahmen notwendig. Dabei seien die Stadtwerke jedoch auf konkrete Förderungszusagen angewiesen, so DSW21-Vekehrsvorstand Hubert Jung.

Mehr von Melissa Leonhardt

#BlueforSudan: Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Konflikt

In Sudan herrscht der Ausnahmezustand: Am 3. Juni hat das Militär einen...
Mehr...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.