Zuversicht in Tokio: Olympische Spiele sollen wie geplant stattfinden

Die wegen der Corona-Pandemie auf den Sommer 2021 verlegten Olympischen Spiele in Tokio sollen wie geplant ausgetragen werden. Das haben der Chef des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), Thomas Bach, und der japanische Ministerpräsident Yoshihide Suga am Montag in Tokio beschlossen.

Die Ausrichtung der Spiele solle als „Beweis, dass die Menschheit das Virus besiegt hat“ dienen, so Suga. Auch Bach sei zuversichtlich, dass Zuschauer die Wettkampfstätten betreten können, um sich die Dis­zi­p­linen anschauen zu können. Das IOC werde sich bemühen, eine Corona-Impfung aller Athleten zu gewährleisten, sofern bis dahin ein Impfstoff verfügbar sei.

Am Dienstag stehen Bach Besuche im olympischen Dorf und im Olympiastadion sowie Gespräche mit Athleten bevor. „Zusammen können wir diese Olympischen Spiele und die Olympische Flamme das Licht am Ende des Tunnels machen“, sagte er weiter. Sein japanischer Gastgeber spricht nach dem Treffen von enger Zusammenarbeit mit dem Ziel, sichere Spiele zu realisieren. Die Zahl der registrierten Neuinfektionen in Japan war zuletzt innerhalb einer Woche um gut 10.000 Fälle auf jetzt fast 120.000 gestiegen. Bislang zählt Japan rund 1.900 Tote in Folge des Coronavirus. Damit steht das Land aber vergleichsweise noch gut da.

Mehr von Robin Kollbach

Polizei stoppt illegales Fußball-Turnier in Oberhausen

Am Sonntag hat die Polizei in Oberhausen ein illegales Fußball-Turnier aufgelöst. Rund...
Mehr...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.