Großbritannien beginnt mit Corona-Impfung

Großbritannien hat am heutigen Dienstag (8.12.) als erstes europäisches Land begonnen, die britische Bevölkerung gegen das Coronavirus zu impfen. Vergangene Woche wurde dem Corona-Impfstoff des Mainzer Pharma-Unternehmens Biontech und seinem US-Partner Pfizer eine Notfallzulassung erteilt.

Als erstes werden Bewohner von Pflegeheimen, medizinisches Personal, alte und gesundheitlich gefährdete Menschen geimpft. Die 90-jährige Margaret Keenan hat die allererste Corona-Impfung in Großbritannien erhalten. Sie wurde am Dienstag im Universitätskrankenhaus in Coventry geimpft, wie der britische Gesundheitsdienst NHS mitteilte.

Keenan freue sich darauf, im neuen Jahr Zeit mit ihrer Familie und Freunden zu verbringen, nachdem sie im laufenden Jahr meistens allein gewesen sei, berichtet die britische Nachrichtenagentur PA. Ihre Landsleute rief sie dazu auf, sich ebenfalls impfen zu lassen: „Wenn ich sie mit 90 bekommen kann, können Sie es auch.“

Insgesamt hat Großbritannien 40 Millionen Impfdosen bestellt, davon sollen vier Millionen noch in diesem Jahr zum Einsatz kommen. Auch in China und Russland sind bereits Impfstoffe heimischer Produzenten im Einsatz.

 

Mehr von Leonard W. Brockes
Studie: Deutsche Unternehmen beim Klimaschutz vorne
Deutschland hat im europäischen Vergleich die meisten Unternehmen mit sehr guten Klimaschutzbemühungen....
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.