7-Tages-Inzidenz bundesweit wieder unter 50

Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz liegt erstmals seit Oktober unter 50. Auch in Dortmund sinken die Zahlen konstant.

Das Robert-Koch-Institut vermeldete am Mittwoch eine bundesweite Sieben-Tages-Inzidenz von 46,8. Sie ist damit erstmals seit dem 20. Oktober wieder unter 50. Zwar hatte sich die Inzidenz bereits Mitte Februar im Bereich knapp über 50 bewegt, doch dann kam die dritte Welle.

Auch in Dortmund sinken die Zahlen stetig. Noch liegt die Sieben-Tages-Inzidenz mit 54,7 über dem Bundesdurchschnitt. Dennoch ist sie seit mittlerweile fünf Werktagen konstant unter der Grenze von 100. Nach den Vorgaben des Infektionsschutzgesetzes dürfen die Schutzmaßnahmen demnach ab Donnerstag gelockert werden.

Gastronomie darf wieder öffnen

Die Lockerungen ermöglichen weitestgehende Öffnungen. Gastronomen dürfen beispielswiese wieder Gäste im Außenbereich empfangen. Auch das Einkaufen ist in allen Geschäften wieder möglich. Ab Donnerstag können ebenfalls wieder Veranstaltungen im Freien mit bis zu 500 Personen stattfinden. 

Ein Beitrag von
Mehr von Joel Ahlborn
Ab Samstag wieder Zuschauer*innen im Dortmunder Stadion
Am Samstag sind erstmals wieder 500 Zuschauer im Stadion Rote Erde zugelassen....
Mehr
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.