Razzia in Sachsen nach Morddrohung gegen Ministerpräsident Kretschmer

Seit dem frühen Mittwochmorgen (15.12.) läuft im Bundesland Sachsen eine Razzia. In Dresden und Umgebung durchsucht die sächsische Polizei gemeinsam mit dem Landeskriminalamt (LKA) mehrere Wohnungen. Hintergrund sind Morddrohungen gegen Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) in einer Telegram-Gruppe.

Das ZDF-Magazin „Frontal“ deckte vergangene Woche Morddrohungen in der Gruppe auf. Die Drohungen sind angeblich im Zusammenhang mit einer Diskussion um eine drohende Maskenpflicht entstanden. Aufgrund des Verdachts, dass auch Schusswaffen und Armbrüste im Besitz der Täter*innen sind, alarmierte die Polizei Sachsen das LKA.

Kretschmer selbst äußerte sich ebenfalls zu den Morddrohungen: „Wir müssen mit allen juristischen Mitteln gegen solch eine Entgrenzung vorgehen. Menschen, die öffentliche Ämter haben, sollen keine Angst haben müssen, ihre Meinung zu sagen und ihre Arbeit zu machen.“

Ein Beitrag von
Mehr von Lasse Prinz
Klimaneutral bis 2030: Wie nachhaltig ist die Formel 1?
Die Teams der Formel 1 reisen in einer Saison um die ganze...
Mehr
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.