Österreich stimmt über Corona-Impfpflicht ab

In Österreich stimmt am Donnerstag das Parlament über eine Impfpflicht ab. Erwartet wird eine deutliche Mehrheit für die Entscheidung. Die Impfpflicht soll ab Februar für alle volljährigen Büger*innen gelten. Ausgenommen sind Schwangere sowie alle, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen dürfen.

Die Maßnahme soll die Ausmaße künftiger Coronawellen deutlich abschwächen und weitere Lockdowns verhindern. Die Mehrheit bei der Nationalratsabstimmung gilt als sicher, ein Großteil der Parteien sei dafür. Die rechte FPÖ kritisiert die Impfpflicht dagegen scharf.

Aktuell verfügen in Österreich rund 75 Prozent der impfbaren Menschen mindestens über eine vollständige Grundimmunisierung. Für einen wirksamen Schutz der Bevölkerung gilt eine Quote von 90 Prozent der Impfbaren als Ziel. In der Öffentlichkeit wird das neue Gesetz kontrovers diskutiert. Zehntausende demonstrieren regelmäßig gegen die Corona-Maßnahmen und eine Impfpflicht.

Ein Beitrag von
Mehr von Jan-Paul Götze
Bundesregierung erlaubt Panzerlieferungen an die Ukraine
Nach langem Zögern will die Bundesregierung nun doch schwere Waffen an die...
Mehr
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.