Pro­jekt von TU-Stu­die­ren­den gewinnt Publikumspreis des Digitaltags

Ein Projekt der TU Dortmund hat den Publikumspreis des Deutschen Digitaltags gewonnen. Zehn Studierende der Fakultät Rehabilitationswissenschaften haben unter der Leitung von Dr. Bastian Pelka die Wahl gewonnen. Die Gruppe hat sich in der „Get Online Week 2022“ in der Kategorie „Digitale Teilhabe“ gegen rund 100 andere Projekte durchgesetzt.

Für die „Get Online Week 2022“ hat die Gruppe Workshops zu un­ter­schied­lichen The­men ent­wickelt. Stattfinden wird die Aktionswoche im März. Zielgruppe sind Be­schäf­tig­ten von Werkstätten für Men­schen mit Be­hin­de­run­gen, aber auch alle Schü­ler*­in­nen un­ter­schied­li­cher Schul­for­men. Die Teil­neh­men­den sollen dort über Cybermobbing, Daten­schutz sowie Gefahren im Internet und die damit verbundenen Auswir­kungen auf die psychische Ge­sund­heit junger Erwachsener aufgeklärt wer­den.

Dr. Bastian Pelka: „Wir freuen uns sehr über den Publikumspreis und die An­er­ken­nung für unsere Ar­beit. Seit vie­len Jah­ren er­rei­chen wir mit der ‚Get Online Week‘ jährlich mehrerer Hundert Men­schen in Dort­mund und un­ter­stüt­zen sie dabei, dass sie sich sicher, souverän und selbstbestimmt in der di­gi­ta­len Welt bewegen kön­nen.

Der jährlich stattfindende Aktionstag möch­te bundesweit die di­gi­ta­le Teilhabe in allen Altersklassen fördern und die Di­gi­ta­li­sie­rung erlebbar und damit ver­ständ­lich ma­chen. Die TU Dort­mund war mit ver­schie­de­nen Aktionen und Projekten am Digitaltag 2021 be­tei­ligt.

Ein Beitrag von
Mehr von Jan-Paul Götze
Bundesregierung erlaubt Panzerlieferungen an die Ukraine
Nach langem Zögern will die Bundesregierung nun doch schwere Waffen an die...
Mehr
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert