StuPa-Wahl: Parlament oft nicht beschlussfähig

Die Studierenden an der TU haben in dieser Woche ein neues Parlament gewählt. Mit dabei: Eine neue Liste, die mit den Fehlzeiten der Parlamentarier aufräumen möchte. In der Vergangenheit war das Gremium nämlich oft gar nicht beschlussfähig.

Ausleihen, bezahlen, kopieren – das alles kann die Unicard der TU Dortmund. Jetzt will die EU-Kommission einen einheitlichen Studierendenausweis in allen EU-Ländern einführen. Was die neue Karte können soll, klären wir für euch im Kurier.

Ein einheitlicher Studierendenausweis in der EU

Ausleihen, bezahlen, kopieren – das alles kann die Unicard der TU Dortmund. Jetzt will die EU-Kommission einen einheitlichen Studierendenausweis für alle EU-Länder einführen. Was der neue Ausweis alles können soll.

Neue Aktion: Mit dem Fahrrad zur Uni

Eine Aktion von der AOK und dem ADFC soll noch mehr Studierende dazu bewegen, mit dem Rad zur Uni zu kommen. Wer diesen Sommer an 20 Tagen aufs Rad umsteigt, kann nicht nur seine Fitness verbessern, sondern auch die Umwelt schonen.

Sechs junge Menschen haben ein Ziel: Sie wollen den ersten Unverpackt-Laden in Witten eröffnen. Seit zwei Jahren verfolgen sie diese Idee, jetzt wird sie zur Realität. Bei Unverpackt-Läden werden Lebensmittel ohne Plastik- und Pappverpackungen angeboten, die Kunden bringen für den Transport ihre eigenen Gläser, Schüsseln und Töpfe mit. Das "KURT"-Team hat die jungen Unternehmer drei Monate auf ihrem Weg begleitet - wie die ersten Möbel aufgebaut werden, kiloweise Müsli bestellt wird und kurz vorm Ziel die Frage im Raum steht: Werden am Eröffnungstag überhaupt Kunden kommen?

Der Unverpackt-Laden in Witten

Sechs junge Menschen haben ein Ziel: den ersten Unverpackt-Laden in Witten eröffnen. Ein Lebensmittelgeschäft ohne Plastik- oder Pappverpackungen. Zwei Jahren haben die Jungunternehmer an ihrer Vision gearbeitet. KURT hat sie dabei begleitet.

Gegen den Krieg in Syrien kann Susanne Requardt nichts tun. Was sie aber tun kann, ist den Menschen zu helfen, die hier sind. Die Dortmunderin engagiert sich ehrenamtlich für Geflüchtete. Sie gibt Deutschunterricht und betreibt mit anderen Ehrenamtlichen ein Sprachcafé. Denn was bringt der Deutschkurs, wenn man dann niemanden zum Reden hat? Zwei Mal im Monat treffen sich Dortmunder und Geflüchtete. Sie reden, lachen, spielen, backen und merken: Wenn man einander erstmal kennt, sind anfängliche Vorurteile schnell vergessen. Gegen die Hilflosigkeit angesichts eines Krieges ist Susanne Requardts Mittel: Vor Ort helfen. Denn jede noch so kleine Hilfe, bringt mehr, als sich zu verkriechen

Kampf „gegen die Hilflosigkeit“: Engagement für Flüchtlinge

Gegen den Krieg in Syrien kann Susanne Requardt nichts tun. Aber sie kann den Menschen helfen, die hierher geflüchtet sind. Die Dortmunderin gibt ehrenamtlich Deutschunterricht. Wie sie so gegen die Hilflosigkeit angesichts des Krieges kämpft.

Ein Leben lang am Ball – Fußballscout Fred Bockholt

Früher hat er selbst gekickt, heute sucht er neue Talente: Fred Bockholt ist Fußballscout beim SC Rot-Weiß Oberhausen. Warum sich beim ehemaligen Bundesliga-Profi auch im Ruhestand alles um Fußball dreht.

"Stößchen bei Klaus" mit 1Live Moderator Olli Briesch

„Stößchen bei Klaus“ mit 1Live Moderator Olli Briesch

Das Warten hat endlich ein Ende!
Wir präsentieren euch die dritte Folge von „Stößchen bei Klaus“ mit 1Live Moderator Olli Briesch. Viel Spaß beim Anschauen und wie Klaus sagen würde: Zeit für ein Stößchen und gutes Fernsehen ist immer!

Man kann es weder austauschen, noch spenden: das Gehirn. Die Reporter von "KURT - Das Magazin" schauen sich das Organ genauer an. Was passiert, wenn das Gehirn nicht mehr richtig funktioniert oder wenn ein Säugling ganz ohne Gehirn auf die Welt kommt? Dafür sprechen Studierende der TU Dortmund mit Hans Joachim Kivelip, der an Demenz erkrankt ist. Außerdem begleiten sie die schwangere Silke Böhm und ihre Familie. Das im Mutterleib heranwachsende Kind leidet an einer Entwicklungsstörung, bei der sich kein Gehirn bildet.

Was passiert, wenn unser Gehirn krank wird

Man kann es weder austauschen noch spenden: das Gehirn. Doch was ist, wenn dieses wichtige Organ nicht mehr richtig funktioniert? Oder wenn ein Säugling ganz ohne Gehirn auf die Welt kommt?