#CoachDontTouchMe: Missbrauch auch im Sport?

Nach dem Missbrauchsskandal im Showgeschäft mehren sich jetzt auch im Profisport die Vorwürfe von sexuellen Übergriffen. Deutsche Boxerinnen haben jetzt eine Facebook-Kampagne gestartet. 

Nach #MeToo kommt nun #CoachDontTouchMe. Unter diesem Hashtag werfen deutsche Boxerinnen in einer Social-Media-Kampagne vielen männlichen Trainern sexuelle Belästigung vor. Eine der Initiatorinnen ist Profiboxerin Susianna „Susi“ Kentikian. Auf ihrer Facebook-Seite schreibt sie: „Ich selbst war zum Glück nie betroffen, aber Gespräche mit Sportlerinnen (…) machen mich fassungslos und wütend.“

In den USA beklagen aktuell Turnerinnen Übergriffe. Simone Biles, vierfache Olympiasiegerin im Kunstturnen, belastet den US-Teamarzt Larry Nassar. Er soll sie und andere Turnerinnen wie Gabby Douglas, deren Teamkollegin Aly Raisman oder die dreifache Weltmeisterin McKayla Maronen sexuell belästigt haben. Der 54-Jährige steht jetzt in den USA vor Gericht.

Mehr von Leonie Freynhofer

Olympisches Dorf öffnet in Pyeongchang seine Türen

Das olympische Dorf für die Winterspiele in Südkorea öffnet heute, 31. Februar,...
Mehr...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.