17.000 Euro für alleinerziehende Mutter – dank eines Tweets

Eine alleinerziehende Mutter hat mithilfe der Twitter-Community nicht nur ihren Kindern ihre Klassenfahrten ermöglicht – ganze 17.000 Euro sind über Crowdfunding für die Familie zusammengekommen. Dabei wollte die 35-jährige Krankenschwester aus Baden-Württemberg nur ihren Frust rauslassen. Sie konnte es sich nicht leisten, die Klassenfahrten und Ferienbetreuungen ihrer Kinder zu bezahlen. Von der Internet-Gemeinde gab es unerwartet großen Zuspruch.

Auslöser war ein Tweet. Die vierfache Mutter schrieb:

Auf der Seite leetchi.com beschrieb sie, wie hart es ist, ihre vier Kinder zu versorgen und bat um Spenden. 750 Euro brauchte sie, um zwei Klassenfahrten und die Ferienbetreuung bezahlen zu können.

Womit sie nicht gerechnet hatte: 704 Menschen spendeten 17.110 Euro. Und sogar die BBC berichtete über ihren Fall. Jetzt nutzt sie ihre plötzliche Berühmtheit, um auch auf andere Menschen hinzuweisen, die Geld brauchen.

Mehr von Sören Müller-Hansen

Was die neue Datenschutz-Grundverordnung der EU wirklich heißt

Die Rechte der Bürger stärken und Daten schützen – das ist das...
Mehr...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.