Duisburger Tafelausgabe abgebrannt

In der Nacht zum Montag (03.12.) ist die Essensausgabe der Duisburger Tafel abgebrannt. Die Brandursache ist noch unklar.

Das Gebäude in dem Stadtteil Hochfeld war durch den Brand in sich zusammengefallen und komplett zerstört worden. Verletzt wurde niemand. Die Löscharbeiten dauerten bis in die frühen Morgenstunden. Die Polizei konnte den entstandenen Sachschaden bislang noch nicht einschätzen. Nun hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen übernommen.

Die Essensausgabe ist dort bis auf Weiteres eingestellt. Nach eigenen Angaben verteilte die Tafel an dieser Ausgabestelle wöchentlich rund 15 Tonnen Lebensmittel an etwa 4.000 Menschen.

 

Ein Beitrag von
Mehr von Jennifer Pahlke
Wikileaks-Gründer Julian Assange in London festgenommen
Der Wikileaks-Gründer Julian Assange ist am Donnerstag (11. April) von der britischen...
Mehr
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert