Vermisste 17-Jährige tot in Flüchtlingsunterkunft gefunden

Am Sonntagabend (02.12) fand die Polizei in einer Unterkunft für Flüchtlinge und Obdachlose in Sankt Augustin bei Bonn die Leiche einer jungen Frau. Bei der Toten handelt es sich um eine seit Freitag vermisste 17-Jährige. Ein Tatverdächtiger wurde festgenommen.

Hinweise kamen von Spaziergängern, die am Sonntagnachmittag die Kleider und die Handtasche einer Frau beim Sieglarer See gefunden hatten. Ein 19-jähriger Deutscher mit kenianischen Wurzeln wurde als Tatverdächtiger festgenommen. Die Polizei war durch Hinweise in Sozialen Netzwerken und Kurznachrichten auf die Spur des Tatverdächtigen gekommen, so ein Polizeisprecher. Eine Mordkomission übernahm die Ermittlungen.

Die 17-Jährige habe den Mann gekannt und in der Unterkunft besucht. Ihren Eltern habe sie gesagt, sie sei bei Freundinnen. Was in der Unterkunft geschah, ist noch nicht bekannt. Eine Beziehungstat könne nicht ausgeschlossen werden, so die Polizei.

Die Eltern hatten ihre Tochter am vergangenen Freitag als vermisst gemeldet. Die 17-Jährige meldete sich aber in den nächsten zwei Tagen mehrmals bei Bekannten. Rund 150 Polizisten und Feuerwehrleute suchten nach der Vermissten.

 

Mehr von Jennifer Pahlke

Duisburger Tafelausgabe abgebrannt

In der Nacht auf Montag (03.12.2018) ist die Essensausgabe der Duisburger Tafel...
Mehr...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.