André Poggenburg tritt aus der AfD aus und gründet neue Partei

Der 43-Jährige AfD-Politiker André Poggenburg tritt aus der Partei aus. Das gab er am Donnerstagabend bekannt. „Leider hat die Entwicklung innerhalb der AfD in den letzten Wochen und Monaten aber gezeigt, dass diese nicht mehr wirklich meine politische Heimat ist“ begründet der ehemalige Landesparteichef aus Sachsen-Anhalt laut Spiegel Online seinen Austritt.

Schon länger wurde über einen möglichen Austritt Poggenburgs spekuliert. Inzwischen steht fest, dass André Poggenburg unter dem Namen „Aufbruch deutscher Patrioten“.
bereits eine neue Partei gegründet hat.

Er war zuvor oft mit umstrittenen Äußerungen aufgefallen die auch parteiintern zu Streitigkeiten führten. Auch mit Parteikollegen des rechtsnationalen Flügels der Partei gab es Uneinigkeiten, so zum Beispiel mit Björn Höcke. Im März 2018 war er auf Druck seiner Parteikollegen als Partei- und Fraktionschef zurück getreten. Nach einem Silvester-Post Poggenburgs verhängte der Bundesvorstand der AfD eine 2-Jährige Amtssperre die allerdings noch nicht vom Landesschiedsgericht genehmigt wurde. Poggenburg twitterte damals: „Den Mitbürgern unserer Volksgemeinschaft ein gesundes, friedliches und patriotisches 2019“.

Mehr von Juliane Hermes

Trump hält sich offen „Nationalen Notstand “ auszurufen um Mauerbau zu starten

US-Präsident Trump hat bei einem Besuch an der mexikanischen Grenze erneut für...
Mehr...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.