EU-Debatte mit vielen Meinungen

Im Vorfeld der Europawahl debattierten gestern Abend Kandidatinnen und Kandidaten für den Vorsitz der Europäischen Kommission in Brüssel. Die Eurovision Live-Debatte erfolgte im Plenarsaal des Europäischen Parlaments.

Die sechs Teilnehmer, darunter der konservative Spitzenkandidat Manfred Weber von der CSU, der in Spanien geborene und in Belgien lebende Linkspolitiker Nico Cué, die grüne Kandidatin Ska Keller, der konservative Tscheche Jan Zahradil, die Dänin Margrethe Vestager sowie der Sozialdemokrat Frans Timmermans, waren nicht immer einer Meinung. Die europäischen Parteien machten unter anderem Vorschläge für das Amt des Präsidenten der Europäischen Kommission.

Das Rennen bei der Parlamentsabstimmung zum Präsidenten der Europäischen Kommission macht die benannte Spitzenkandidatin, der Spitzenkandidat, die/der über eine Mehrheit der Abstimmungen im Parlament verfügt. Vor allem aus Deutschland und Belgien kamen online unter dem Hashtag #TellEurope die ersten Anmerkungen zum Thema Klimaschutz, Fragen zu sozialer Gerechtigkeit und zur Migration.

Mehr von Nele Geiger

In die Zukunft ohne Plastik: Rostock verbietet Einweggeschirr

Ab 2021 sollen Einwegprodukte aus der EU verbannt werden. Ganz vorne mit...
Mehr...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.