“Sea-Watch”-Kapitänin wieder frei

Die deutsche Kapitänin des Rettungsschiffs “Sea Watch 3” ist wieder frei. Wo Carola Rackete sich jetzt befindet, will die Hilfsorganisation “Sea Watch” aus Sicherheitsgründen nicht sagen.

Die italienische Justiz hat gestern den Hausarrest gegen die “Sea-Watch”-Kapitänin Carola Rackete aufgehoben. Sie habe nur ihre Pflicht erfüllt, Menschenleben zu retten, so die Untersuchungsrichterin. In einer Mitteilung der Hilfsorganisation nennt Rackete ihre Freilassung einen “großen Sieg der Solidarität” mit allen Migranten, Flüchtenden und Asylsuchenden”. Es sei auch ein Sieg gegen die Kriminalisierung vieler Helfer in Europa, heißt es weiter. Ihren aktuellen Aufenhaltsort hält “Sea Watch” wegen zahlreicher Drohungen geheim. Laut einer Mitteilung werde Rackete jetzt erst mal schlafen.

Der italienische Innenminister Matteo Salvini zeigt sich bisher verärgert über die Entscheidung. Rackete hatte am Wochenende mit dem Rettungsschiff “Sea Watch 3” unerlaubt am Hafen von Lampedusa angelegt. An Bord: 40 aus dem Mittelmeer gerettete Migranten. Kurz darauf war sie wegen des Vorwurfs der Beihilfe zur illegalen Migration festgenommen worden. Dem Vorwurf muss Carola Rackete sich weiter stellen. Am 9. Juli soll sie dazu vernommen werden.

 

Mehr von Renée Severin
Von der Leyen zur EU-Kommissionschefin nominiert
Bundesverteidigungsministerin Ursula Von der Leyen wurde als EU-Kommissionschefin nominiert. Stimmt das Europäische...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.