Tödlicher Angriff bei Parade nahe Chicago

Zu einem Schusswaffenangriff mit sechs Toten ist es am Montag (04.07.2022) während einer Parade anlässlich des Nationalfeiertages der USA gekommen. Mittlerweile konnte ein 22-jähriger Tatverdächtiger in Gewahrsam genommen werden. Das teilen US-Sender unter Berufung auf örtliche Einsatzkräfte mit.

Bereits Stunden nach den tödlichen Schüssen in einem Chicagoer Vorort hatte die örtliche Polizei den Verdächtigen identifiziertDer mutmaßliche Schütze soll am Vormittag (Ortszeit) bei der Parade im US-amerikanischen Highland Park das Feuer eröffnet und dabei mindestens sechs Menschen getötet haben. Rund zwei Dutzend weitere wurden teils schwer verletzt. Laut eines Sprechers des Sheriff-Büros von Lake County habe der Täter vom Dach eines Geschäftsgebäudes aus wahllos auf die Menge geschossen. Bei der gefundenen Schusswaffe handele es sich um ein „leistungsstarkes Gewehr“. Ein mögliches Motiv für die Tat ist noch unklar. Zeugen hatten unmittelbar nach der Tat gegenüber dem Sender CNN von mehreren verletzten Menschen und leblosen auf dem Boden liegenden Körpern berichtet. Ein Augenzeuge habe im Moment der Tat zudem rund 30 Knallgeräusche wahrgenommen.

Auch US-Präsident Biden hat sich zu dem Vorfall geäußert. Er und seine Frau Jill seien „von sinnloser Schusswaffengewalt schockiert, die wieder einmal einer amerikanischen Gemeinde Trauer gebracht habe an diesem Unabhängigkeitstag“. Ebenfalls erschüttert zeigte sich Illinois‘ Gouverneur J.B. Pritzker. Es sei niederschmetternd, dass eine Feier von Amerika durch „unsere einzigartige amerikanische Plage“ in Stücke gerissen worden sei. Damit verwies er auch auf die lang anhaltende Diskussion über schärfere Waffengesetze in den USA.

Ein Beitrag von
Mehr von Daniel Reiners
KURT – Das Magazin: Wintersport – Eiskunstlaufen, Eishockey, Skispringen
Wer Bock auf Wintersport hat, muss nicht gleich in die bayrischen Alpen,...
Mehr
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.