StuPa-Wahlen: Juso-Hochschulgruppe ist der große Verlierer

Die Wahlen an der TU sind abgeschlossen: „CampusGrün“ hat bei den Wahlen für das Studierendenparlament die meisten Stimmen geholt, die Juso-Hochschulgruppe verliert

Mit 18,11 Prozent erhält die Liste „CampusGrün“ die meisten Stimmen und sieben Parlamentssitze. Allerdings bauten sie im Vergleich zum Vorjahr (19,26 %) um einen Prozentpunkt ab. Der Stimmanteil der Juso-Hochschulgruppe sank von 19,3 Prozent der Stimmen auf 6,42 Prozent. Damit haben die Jusos ihre Stellung als stärkste Liste verloren. Sie besetzen nur noch zwei Sitze in dem Parlament.

Als großer Gewinner der Wahl geht die Liste „SAFE“ hervor. Von knapp 4 Prozent im vergangenen Jahr, konnten sie ihren Stimmenanteil auf fast 14 Prozent steigern. Damit übernehmen sie fünf Sitze im kommenden Studierendenparlament. Die Liste „APFEL“ stellt mit sechs Sitzen die zweitstärkste Liste hinter „CampusGrün“.

In der letzten Legislatur wurde die Zahl der Sitze im Studierendenparlament von 51 auf 35 Sitze gesenkt. Davon erhofft sich das Parlament häufigere Beschlussfähigkeit. Die Wahlbeteiligung lag in diesem Jahr bei 5,69 Prozent, im Vergleich zum Vorjahr (7,93 %) ein leichter Rückgang um knapp zwei Prozentpunkte.

Mehr von Carl Brose

Macron reagiert auf „Gelbwesten“-Proteste in Frankreich: Mindestlohn soll erhöht werden

In einer Fernseh-Anpsprache hat der französische Präsident Emmanuel Macron auf die Forderungen...
Mehr...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.