Paris: Fünf Festnahmen nach Terrorschlag

Am 3. Oktober hat ein mutmaßlich radikalisierter Polizist vier seiner Kollegen in der Pariser Polizeipräfektur brutal mit einem Messer getötet.  Nun sind fünf  Verdächtige festgenommen worden, die mit dem mutmaßlichen Täter in Verbindung stehen sollen.

Die Verdächtigen wurden nördlich von Paris gefasst, wie die Deutsche Presseagenur berichtet. Laut den bisherigen Ermittlungen gilt der Polizist Mickael Harpon als Hauptverdächtiger. Denn er soll seine Kollegen innerhalb kürzester Zeit mit einem Austernmesser getötet haben. Da der Polizist vor rund zehn Jahren zum Islam übergetreten ist, besteht der Verdacht eines Terroranschlags.  Seit 2003 war er bei der Polizei angestellt und hatte zuletzt in der Abteilung gearbeitet, die für den Kampf gegen Extremisten zuständig ist. In Paris gab es in den letzten Jahren einige Terroranschläge. Ingesamt sind dabei laut bereits 250 Menschen unschuldige Menschen ums Leben gekommen.

Mehr von Sarah Braukhoff

Immer mehr Kinder leiden weltweit unter Hunger

Jedes dritte Kind weltweit ist laut eines Unicef-Berichts unterernährt. Auch in Deutschland...
Mehr...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.