5G bald auch auf dem Land

Der Handyempfang wird sich bald auch auf dem Land grundlegend verbessern. Dies kündigt Kanzleramtschef Helge Braun von der CDU an. Dem ZDF-Morgenmagazin sagt er, dass auch der „ganz ländliche Raum“ in den nächsten zwei Jahren erschlossen werden solle. Zurzeit liege die Abdeckung bei rund 94 Prozent. Nun sollen auch die restlichen Funklöcher gestopft werden. Langfristiges Ziel sei es, auch Landwirten ein 5G-Netz zu ermöglichen.

Die Bundesregierung will in den nächsten Jahren mit einer „Kommunikationsinitiative“ für mehr Verständnis und Akzeptanz für den Bau neuer Mobilfunkmasten werben. Dafür müsse auch die Zusammenarbeit zwischen Bund, Ländern und Kommunen verbessert werden.

 

Ein Beitrag von
Mehr von Lea Tokarski
Festival-Sommer 2020 in NRW – Das passiert mit euren Tickets
Aufgrund der Corona-Krise wurden alle Großveranstaltungen bis August untersagt, das gilt auch...
Mehr
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.