„TRADIGITAL“ – Neue Ausstellung im Dortmunder U

Am Abend eröffnet im Dortmunder U die Ausstellung „TADIGITAL“. Dabei präsentiert das Institut für Kunst und Materielle Kultur der TU Dortmund crossmediale Arbeiten.

Die Werke sind das Ergebnis eines Experiments des Arbeitsbereichs „Malerei – Digital & Expand Painting“. Die Künstler beschäftigen sich mit der Frage, ob sich die Malerei von ihren bekannten Formen lösen soll. Analoge Formate sollen mit digitalen verbunden werden. Ziel der Ausstellung ist es, eine neue Perspektive auf die Malerei zu bieten.

Offizieller Beginn ist Samstag (07.12), aber schon heute findet die Vernissage statt. Zur Begrüßung spricht die Dortmunder Professorin für Kunstgeschichte Barbara Welzel. Später werden der Maler und Professor für Malerei an der TU Dortmund Tillmann Damrau und Sabine Funk, die Kuratorin, in die Ausstellung einführen.

Mehr von Matthias Siemen

Frankreich durch Generalstreik weitgehend lahmgelegt

In Frankreich kommt es seit gestern (05.12) zu landesweiten Protesten gegen die...
Mehr...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.