Ausgelaufene Chemikalien verursachen Feuerwehrgroßeinsatz an der TU Dortmund

Nachdem an der TU Dortmund am Donnerstag (23.01) Chemikalien ausgelaufen sind, musste die Feuerwehr gegen 12.30 Uhr in die Otto-Hahn-Straße ausrücken.

Wie die Feuerwehr Dortmund berichtet, ist an der TU Dortmund aus bisher noch ungeklärter Ursache eine säurehaltige Chemikalie aus einem Container im Außenbereich ausgetreten. Da von dem Stoff eine Gefahr für Mensch und Umwelt ausging, mussten die Einsatzkräfte besondere Vorsichtmaßnahmen ergreifen. Die ausgelaufene Chemikalie wird zur Gewinnung von Elektrizität verwendet.Verletzt wurde jedoch niemand.

Bei dem Einsatz, der gegen 15 Uhr beendet werden konnte, waren insgesamt 60 Einsatzkräfte im Einsatz. Darunter die Freiwillige Feuerwehr Persebeck, der Umweltdienst, die Spezialeinhalt ABC (Feuerwache 8) und die Feuerwache 9 (Spezialeinheit Dekon). Zudem standen Mitarbeiter der TU Dortmund mit ihrer Fachexpertise den Einsatzkräften zur Hilfe.

Mehr von Daniel Böhne

Coronavirus: Rund 43 Millionen Menschen in Quarantäne

Abschottungsaktion von schwer vorstellbarer Größenordnung: Rund 43 Millionen Menschen in China dürfen...
Mehr...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.