Nahaufnahme: Corona-Auswirkungen im Beruf junger Menschen

Wie erleben junge Menschen im Berufsleben die Corona-Pandemie? Das “KURT”-Team spricht mit Auszubildenden und Gründer*innen. Sternekoch Phillip Schneider aus Dortmund durfte sein Restaurant für mehrere Monate nicht öffnen. Auszubildender Soufiane Bajaddi musste seinen Betrieb wechseln, weil er in der Probezeit war. Alexander Igelmann und Jannis Köhler gründeten ein Unternehmen – mitten in der Pandemie. Doch die Start-up-Gründer durften nicht mehr ins Labor, um ihre Erfindung zu verbessern. Die Online-Meetings sehen Alexander Igelmann und Jannis Köhler dagegen positiv: Austausch und Planung gelingen viel schneller als vorher. Überbrückungshilfen sollen Gründer*innen während der Corona-Pandemie finanziell entlasten.

KURT – Aktuell: 27.07.2021

Die Inzidenzzahlen in NRW und Dortmund steigen wieder. Deshalb diskutieren Politik und Wirtschaft in Deutschland über eine Impfpflicht und Privilegien für Geimpfte. Außerdem scheiterte die Übernahme von zwei großen Wohnkonzernen und nach zwei Wochen sind die Folgen des Unwetters in Dortmund sichtbar.

Bitte nachmachen! – Fahrrad fit machen

Lange Zeit waren Restaurants und Clubs geschlossen – kein Grund also das Haus zu verlassen. Langsam sinken aber wieder die Inzidenzzahlen und zumindest die Außengastronomie darf wieder öffnen. Grund genug sein altes Fahrrad aus dem Keller zu holen, zu putzen und wieder auf Vordermann zu bringen. Wie ihr das am besten macht, zeigt euch KURT-Reporter Daniel Böhne.

KURT – Das Magazin: Überbrückungshilfen für Studierende, hybrides Semester, Eishockey

Der 20-Jährige Jonas konnte weder schmecken noch riechen, hatte Haarausfall. Der Student erkrankte im März 2020 an Corona, auch wenn die Infektion problemlos verlief: Danach litt er enorm unter den Langzeitfolgen.
Außerdem: Wegen Kontaktbeschränkungen und geschlossenen Fitnessstudios können viele nicht mehr ihrer Sportart nachgehen. Parkour-Läufer*innen sind davon nicht betroffen, – öffentliche Plätze in der Großstadt sind alles, was sie für ihren Sport brauchen.
Dennis Patro zeigt, wo man in Dortmund Parkour laufen kann. Vor knapp einem Jahr wurde der Normalbetrieb an den Hochschulen eingestellt. Seitdem finden Veranstaltungen überwiegend digital statt. Das ist auch nicht einfach für Erstis, die neu an der Uni sind und noch niemanden kennen.

Coronavirus: Rund 43 Millionen Menschen in Quarantäne

Abschottungsaktion von schwer vorstellbarer Größenordnung: Rund 43 Millionen Menschen in China dürfen ihre Stadt nicht mehr verlassen. Anlass der drastischen Maßnahmen ist die steigende Zahl der Infizierten.