Österreich spricht Reisewarnung für NRW aus

Aufgrund des Corona-Ausbruchs im Kreis Gütersloh hat die österreichische Regierung am Mittwoch (24.06.2020) eine Reisewarnung für NRW ausgesprochen. Damit gelten Reisen nach NRW in Österreich jetzt als so riskant wie solche in die italienische Lombardei oder nach Hubei in China.

Auf Twitter schrieb das österreichische Außenministerium: „Angesichts der raschen Ausbreitung von #COVID19 wurde die höchste Sicherheitsstufe verhängt. Wir raten dringend von Reisen in dieses deutsche Bundesland ab!“

Die partielle Reisewarnung der Sicherheitsstufe 5 bedeutet auch, dass österreichische Staatsbürger*innen dazu aufgefordert sind, dieses Land oder das Gebiet zu verlassen.  Für den Rest Deutschlands gilt laut dem österreichischen Außenministerium ein hohes Sicherheitsrisiko (Sicherheitsstufe 4). Die höchste Stufe (Sicherheitsstufe 6) gilt dann, wenn die Reisewarnung ein ganzes Land betrifft.

Auf der gleichen Stufe wie NRW stehen in Österreich aktuell unter anderem die chinesische Provinz Hubei und die italienische Lombardei.

Ein Beitrag von
Mehr von Victoria Freudenberg
Zugausfälle in den Herbstferien durch Bauarbeiten der Bahn
In den Herbstferien kommt es durch Bauarbeiten der Deutschen Bahn erneut zu...
Mehr
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.