Dortmunder Hauptbahnhof: “Waffel am Stiel” abgerissen

Wegen der seit 2017 laufenden Sanierungsarbeiten am Dortmunder Hauptbahnhof müssen viele Geschäfte schließen. Nun wurde der beliebte Imbiss “Waffel am Stiel” am Montag (29.06.2020) abgerissen. 

Seit 1997 haben dort Heinrich und Sandra Fasse Waffeln, Crêpes und Kaffee verkauft – und das 365 Tage im Jahr. Vor allem bei Studierenden war der Stand beliebt. Die Waffeln haben 80 Cent pro Stück gekostet.

Dass der Hauptbahnhof umgebaut werden soll, war dem “Waffel am Stiel”-Betreiber schon lange klar. “Wenn der Zeitpunkt dann da ist, ist man natürlich trotzdem traurig”, sagt der 65-Jährige im Gespräch mit KURT. Auch einige Studierende seien bei dem Waffelstand angestellt gewesen, welche durch den Abriss nun ihren Job verloren hätten.

Abriss des “Waffel am Stiel” in Dortmund

Suche nach einem neuem Standort

Nach einem neuen Standort suchen die Fasses schon länger, bisher jedoch ohne Erfolg: “Für gute Preise braucht man natürlich auch viel Publikum”. Andernfalls müssten die Preise angehoben werden, was nicht im Interesse ihrer Kundinnen und Kunden sei.

Vor zweieinhalb Jahren haben Heinrich Fasse und seine Frau zusätzlich ein Kunstcafé in Lünen eröffnet, was ihnen in der Corona-Krise hilft. Über das “Torten-Taxi” liefern sie dort Torten aller Art.

Mehr von Lea Tokarski

Proteste in Hongkong eskalieren weiter

Protestierende in Hongkong verschanzen sich im Gebäude der Polytechnischen Universität. Die Polizei...
Mehr...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.