Corona-Rekordwert von 20.000 Fällen – Inzidenz in Dortmund erstmals über 200

Die Zahl der verzeichneten Corona-Neuinfektionen hat in Deutschland erstmalig die Schwelle von 20.000 Fällen überschritten. Das gab das Robert-Koch-Institut (RKI) am Freitagmorgen (6. November) bekannt. Der Inzidenz-Wert in Dortmund liegt nun bei 206,4.

Die Gesundheitsämter meldeten dem RKI  am Donnerstag 21.506 neue Ansteckungsfälle innerhalb eines Tages. Der Rekordwert am Vortag lag bei 19.990 Fällen.

In Dortmund sind 277 positive Testergebnisse hinzugekommen und somit 2217 Menschen aktuell infiziert. Die Stadt bedauert einen weiteren Todesfall, der nicht ursächlich an Covid-19 verstorben ist. Zurzeit werden 119 Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter 27 intensivmedizinisch, davon wiederum 22 mit Beatmung.

Gastronomen spenden acht Tonnen Lebensmittel an die Dortmunder Tafel

Dortmunder Gastronomen ließen sich eine Lösung für den lokalen, Pandemie-bedingten Lebensmittelüberschuss einfallen: Acht von ihnen haben sich zusammengeschlossen, um Lebensmittel an die Dortmunder Tafel zu spenden. So konnten während des ersten Lockdowns bereits zwei Tonnen Lebensmittel und bei der dieswöchigen, zweiten Aktion acht Tonnen gerettet werden.

Mehr von Lilli-Marie Enders

Volksbank Dortmund: Kein Online-Banking und eingeschränkter Service am Samstag

Die Dortmunder Volksbank fusioniert mit der Volksbank Waltrop. Der technische Zusammenschluss soll...
Mehr...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.