Deutsche Bahn: Fahrplanwechsel und Erweiterung des Angebots

Seit Sonntag (13.12.) gilt bei der Deutschen Bahn (DB) ein neuer Fahrplan. Sowohl im Nah- als auch im Fernverkehr sollen Kunden profitieren.

Die DB hat ihr umsteigefreies ICE-Angebot erweitert. Anstatt vier gibt es nun 14 Direktverbindungen zwischen Bonn und Berlin. Dadurch ergebe sich eine Zeitersparnis von ungefähr 20 Minuten. Die Verbesserung und Erweiterungen der Fahrpläne sei Voraussetzung für „die grüne Verkehrswende mit der starken Schiene“, sagt Werner Lübberink, Konzernbevollmächtigter der Deutschen Bahn für NRW.

Durch den neuen siebenteiligen ICE 4 sei das Sitzplatzangebot zwischen NRW und Berlin mit 17 Prozent deutlich gestiegen. Außerdem lassen sich von nun an bis zu acht Fahrräder pro Zug mitnehmen. Die Fahrradplätze müssen vorher jedoch reserviert werden.

Auch im Regionalverkehr wurden Änderungen vorgenommen. Der Regional-Express-Linie 4 im Raum Aachen, Bonn und Köln wird zu einem Rhein-Ruhr-Express (RRX). Hier profitieren Fahrgäste durch das kostenlose WLAN, Steckdosen und einem verbesserten Mobilfunkempfang.

Mehr von Tanika Henke
Alle Jahre wieder kommt der Paketlieferant: Zusteller im Weihnachtsstress
Weihnachten und zweiter Lockdown - eine schwierige Kombination für Paketzusteller. Auf sie...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.