Bundesweiter harter Lockdown ab Mittwoch

Am Sonntag (13.12.) hat Bundeskanzlerin Angela Merkel nach Beratung mit den Ministerpräsidenten bekannt gegeben, dass der Einzelhandel ab dem 16. Dezember geschlossen wird. Ausgenommen sind davon Geschäfte des täglichen Bedarfs.

Die steigenden Infektionszahlen sprechen für sich, der Teil-Lockdown habe nicht ausgereicht, sagte Merkel. „Wir sind zum Handeln gezwungen und handeln jetzt auch.” Ab Mittwoch soll der Einzelhandel geschlossen werden – ausgeschlossen von den Maßnahmen sind unter anderem Lebensmittelgeschäfte, Apotheken, Banken, Tankstellen und Kfz-Werkstätten.

Bis zum 10. Januar sollen sich lediglich bis zu fünf Personen aus zwei verschiedenen Haushalten treffen dürfen. Kinder unter 14 Jahren sind von dieser Regel ausgeschlossen. Über die Weihnachtsfeiertage soll es dennoch Lockerungen geben. Dann sind bis zu vier weiteren Personen aus dem engsten Familienkreis erlaubt.

„Ich möchte mich bei allen bedanken, die mit ihrer eigenen Disziplin, Vernunft und Verantwortung so großartig mithelfen, diese Krise zu überstehen“, sagte Dortmunds Oberbürgermeister Thomas Westphal (SPD) den Ruhrnachrichten. Er betonte dennoch, dass die Maßnahmen unausweichlich seien.

Ein Beitrag von
Mehr von Tanika Henke
Deutsche Bahn: Fahrplanwechsel und Erweiterung des Angebots
Seit Sonntag (13.12.) gilt bei der Deutschen Bahn (DB) ein neuer Fahrplan....
Mehr
Join the Conversation

1 Comment

Schreibe einen Kommentar
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.