Robert Lewandowski ist Weltfußballer – als erster Bundesliga-Spieler

Robert Lewandowski ist Weltfußballer des Jahres 2020. Damit hat er die Auszeichnung der Fifa als erster Bundesligaprofi erhalten. Er lässt Cristiano Ronaldo und Lionel Messi hinter sich.

Den Preis überreichte am Donnerstag der Fifa-Präsident Gianni Infantino. “Das bedeutet mir wirklich sehr, sehr viel”, sagt Bayern-Spieler Lewandowski. Er hofft, dass sein Verein nicht noch einmal so lange auf diese Auszeichnung warten muss und spricht bereits von einer Ära. Denn der FC Bayern München sei in der Hinsicht sehr gut aufgestellt: „Wir haben sehr gute Spieler, sehr junge Spieler, die bereit sind.“

Über den Titel freute sich aber nicht nur Lewandowski selbst. Auch Christian Seifert, Geschäftsführer der Deutschen Fußball Liga, und der Münchener Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge zeigten sich stolz. „Der FC Bayern hat noch nie in seiner Geschichte den Weltfußballer gestellt und Robert Lewandowski hat sich diese Ehre mehr als verdient”, so Rummenigge.

Auch Manuel Neuer erhielt eine Auszeichnung, er darf sich nun Welttorhüter nennen. Der ehemalige BVB-Trainer Jürgen Klopp ist erneut Welttrainer des Jahres.

Mehr von Wiebke Johanna Jung
Kriminalität in Dortmund sinkt: Positive Entwicklungen auch in der “Nazi-Szene”
Die Kriminalität in Dortmund ist zwischen 2014 und 2019 um 30 Prozent...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.