Söder oder Laschet? Union berät über Kanzlerkandidatur

Die Präsidien von CDU und CSU beraten am Montag (12.04.2021) über die Kanzlerkandidatur für die Bundestagswahl im September. Armin Laschet und Markus Söder wollen als Kandidat der Union ins Rennen gehen. Jetzt soll es eine schnelle Einigung geben, um einen offenen Machtkampf zwischen den beiden Bundesvorsitzenden von CDU und CSU zu verhindern. 

Armin Laschet hat sich am Montagvormittag die Rückendeckung von CDU-Präsidium und -Vorstand gesichert. Das Präsidium stellte sich hinter den Aachener, der somit gute Chancen auf die Kanzlerkandidatur hat. Laschet sagte im Vorhinein, sich ausschließlich ein Meinungsbild seiner Partei einholen zu wollen. Ein endgültiger Beschluss wurde am Montag aber noch nicht getroffen.

Auch das CSU-Präsidium will am Montagnachmittag tagen und über die Kanzlerkandidatur beraten. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder äußerte seinen Anspruch auf die Kanzlerkandidatur am Sonntag. Dieser werde aber von der Unterstützung der CDU abhängig gemacht. Andernfalls wolle sich Söder unterordnen und die Entscheidung akzeptieren. “Eines ist klar, die beiden Parteivorsitzenden müssen auch nach dieser persönlichen Entscheidung am Ende gemeinschaftlich eng zusammenarbeiten”, sagte Söder am Sonntagabend im ZDF.

Ein Beitrag von
Mehr von Till Neuhaus
Gremienwahlen an der TU Dortmund starten im Juni
Die TU Dortmund führt ab Juni Online-Gremienwahlen durch. Mitglieder der TU wählen...
Mehr
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.